Labor für Sprache und Politik

Die Forschung des Labors konzentriert sich auf drei wichtigen Bereichen:
a) den Gebrauch der Sprache und aller Formen von verbalen und nonverbalen Kommunikation in der Politik,
b) die Sprachpolitiken, die Bildungspolitik, Kontrolle der Minderheitensprachen, Homogenisierung, Entwicklung von Idiolekten usw. umfassen können,
c) die intertemporale Studie der nicht nur europäischen sondern auch außereuropäischen Sprachen als "Vehikel" von Kulturgütern.

Die erwarteten Ziele des Labors sind die Folgenden:

  1. Durchführung von primären und sekundären Untersuchungen
  2. Publikationen
  3. Vorbereitung und Durchführung von Konferenzen, wissenschaftlichen Tagesveranstaltungen, Vorträgen,Vorlesungen, Seminaren
  4. Teilnahme an Forschunsprojekten
  5. Zusammenarbeit mit anderen wissenschaftlichen Zentren, Instituten, Hochschulfakultäten in Griechenland und im Ausland mit ähnlichen wissenschaftlichen Ziele
  6. Präsentation der Ergebnisse bei staatlichen und privaten Institutionen auf nationaler und internationaler Ebene
  7. Durchführung von BA-, MA- und Doktorarbeiten von den Studenten der Abteilung

Das Labor wird von der Koordinierungsgruppe geleitet, die fünf Mitglieder hat. Die Koordinierungsgruppe wird von dem Wissenschaftlichen Komitee unterstützt, das sich aus angesehenen Fachgelehrtern und Forschern aus Griechenland und dem Ausland in ähnlichen Fächern zusammensetzt.

Koordinierungsgruppe:
Georgios Michalakopoulos, Außerordentlicher Professor (Direktor des Labors)
Sotirios Livas, Außerordentlicher Professor
Maria Tsigou, Außerordentliche Professorin
Sotirios Keramidas, Assistenzprofessor
Vilelmini Sosoni, Assistenzprofessorin

Adresse:
Labor für Sprache und Politik
Alte Psychiatrische Klinik, Korfu
Chr. Tsirigoti-Platz (Asklepios-Gebäude 1. Stock)
49100 Korfu